Strategor DE
Akceptuj Nasz serwis wykorzystuje pliki cookies. Korzystanie z witryny oznacza zgodę na ich zapis lub odczyt zgodnie z ustawieniami przeglądarki.
Więcej informacji znajdą Państwo w naszej Polityce Cookies.

Finanzierungsmöglichkeiten

Ein bedeutender Sektor, der in der neuen finanziellen Vorausschau unterstützt wird, ist Verbesserung der Infrastruktur von Notfallmedizin sowie weiterer Ausbau von modernen Krankenhäusern. Auf dem Gebiet der Notfallmedizin wird es möglich, folgende Projekttypen zu unterstützen:

  • Unterstützung der bestehenden und Bildung von neuen Krankenhausnotaufnahmestationen (SOR), unter besonderer Berücksichtigung von vorläufigen Intensivstationen (Bauarbeiten, Nachrüstung);
  • Modernisierung der bestehenden und Bildung von neuen Unfallzentren (Bauarbeiten, Nachrüstung);
  • Infrastruktur des medizinischen Transports, einschließlich der notwendigen Hilfsausrüstung und Geräten, die für Gewährleistung eines 24-Stunden am Tag/ 7 Tage in der Woche einsatzbereiten Notfalldienstes erforderlich sind - bei den Krankenhausnotfallaufnahmestationen, Organisationseinheiten von Krankenhäusern, die in erforderlichen notfallmedizinischen Leistungen spezialisiert sind (Bauarbeiten, Nachrüstung) und bei weiteren Stellen für Notfallmedizin.

Zusätzlich werden die größten und wichtigsten Krankenhäuser, die hochspezialisierten Medizinleistungen erbringen, ausgebaut. Es wird folgendes vorgesehen:

  • Unterstützung von Stationen und anderen Organisationseinheiten von Krankenhäusern, die stationäre und durchgehende medizinische Leistungen für Erwachsene erbringen, die auf die Herz-Kreislauf-, Krebserkrankungen, Erkrankungen des Bewegungsapparats, Erkrankungen von Atemwegen, psychische Erkrankungen gerichtet sind (Bauarbeiten, Nachrüstung);
  • Unterstützung von Stationen und anderen Organisationseinheiten von Krankenhäusern, die stationäre und durchgehende medizinische Leistungen in Gynäkologie, Geburtshilfe, Neonatologie, Pädiatrie erbringen und von sonstigen Stationen, die sich mit Kinderbehandlung befassen (Bauarbeiten, Nachrüstung);
  • Unterstützung von Labordiagnostikstellen.

Ein Katalog der beihilfefähigen Kosten unterscheidet sich je nach dem Projekttyp, aber es umfasst grundsätzlich sämtliche für die Durchführung eines Projekts notwendige Investitionsausgaben wie:

  • Kosten der Projektausarbeitung (z. B. Durchführbarkeitsstudie, Umweltverträglichkeitsbericht, technische Dokumentation, finanzielle und betriebswirtschaftliche Analysen, Untersuchungen und Gutachten);
  • Erwerb der für die Durchführung des Projekts notwendigen Immobilie;
  • Kosten der erworbenen Anlagevermögen und immaterieller Vermögenswerte;
  • Bauarbeiten, Installationsarbeiten, Aufsicht über die Investition;
  • Untersuchungen und Gutachten, Kosten von Finanzdienstleistungen und Sicherheiten;
  • Investitionen in zusätzliche Begleitinfrastruktur.

Die Förderung und Beihilfeintensität für die öffentlichen Einrichtungen des Gesundheitswesens beträgt am häufigsten sogar 80-85% des gesamten Investitionswerts!